Görlitz und Umgebung  

Görlitz und seine Umgebung hält jede Menge Sehenswürdigkeiten und attraktive Ausflugsziele für Sie parat, um viele Urlaubstage mit, oder ohne Kinder, mit schönen Erlebnissen zu füllen. Eine klitzekleine Auswahl wollen wir Ihnen hier vorstellen, viele weitere können Sie natürlich in unserer Pension aus erster Hand erfahren...



Görlitz verfügt über einen großzügigen architektonischen Schatz, der nur darauf wartet, von Ihnen gehoben zu werden!

Von Gotik über Renai- ssance bis hin zum Historismus der Gründerzeit und dem Jugendstil finden Sie in Görlitz Baudenkmale aus über 500 Jahren europäischer Bauge- schichte.


Auf keinen Fall verpassen sollten Sie einen Besuch in der historischen Altstadt.

Ausgehend vom Untermarkt mit dem eindrucksvollen Görlitzer Rathaus, erreichen Sie schnell eine Vielzahl bedeutender Sehens- würdigkeiten.

Eine der wohl bedeutendsten Sehenswürdigkeiten ist das Heilige Grab in Görlitz.

Von der Krypta der ebenfalls eindrucksvollen Kirche St. Peter und Paul erstreckt sich dieses religiöse Gesamtkunst- werk über Teile der Stadt bis zum Heiligen Grab, wobei die Heilig Grab Kapelle, wenn auch verkleinert nachgebildet, oft als "originaler als das Original" bezeichnet wird.

Die Sonne scheint? Dann raus in die Natur!

Zum Beispiel in die wunderschönen Königshai- ner Berge - das kleinste Mittelgebirge Deutschlands.

Dank des preußischen Königs Friedrich Wilhelm IV wurde hier bereits 1840 Naturschutz betrieben.
Die Königshainer Berge waren übrigens auch das 1. Sportklettergebiet Deutschlands.

Unvergesslich, vor allem für Ihre Kinder dürfte ein Besuch der Kulturinsel Einsiedel sein!

Ein kleines parallel Universum, welches eine tagesfüllende Entdeckungsreise verspricht.

Ausgezeichnet mit dem Tourismuspreis 2006, ist die Kulturinsel weit mehr als "nur" ein Freizeitpark.

Nur 20 Kilometer von Görlitz entfernt befindet sich der kulturhistorisch bedeutsame Klosterstift St.Marienthal.

Gegründet im Jahre 1234 ist es das das älteste Frauenkloster des Zisterzienser-Ordens in Deutschland.

Das Kloster wurde aufwendig saniert und gilt als ein kultureller Mittelpunkt im Dreiländereck.